Neun Zehen:
ISBN 978-3-00-038387-8

128 Seiten, Taschenbuch

© 2012 Katja Knipp

© 2012 Floer von Foehr-Verlag

12.02.2015

Was für ein Geschenk! Was eine Arbeit. Da hat sich Emily Dubowy aus der 6. Klasse für ihr Schulprojekt echt was einfallen lassen und sehr viel Mühe gegeben. Eine tolle Leistung! Vielen Dank, liebe Emily!!!!
31.08.2013

Am Samstag, dem 05.10.2013, liest Katja ab 15.00 Uhr in der Reihe Sacova-"LeseZeit" im Kulturgut Eltzhof in Wahn aus NEUN ZEHEN! Tickets können hier vorbestellt werden. Wir freuen uns!
Wir möchten hier anmerken, dass Katja auch hier kostenfrei liest. Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf gehen an Sacova!

27.02.2013

Rezension auf lovelybooks.de:

http://www.lovelybooks.de/autor/Katja-Knipp/Neun-Zehen-1023879721-w/

Im Tagebuch-Stil geschriebener Jugendmysterykrimi, der das Herz wärmt!
Wenn ich schon lese, kämpfe ich mich meist durch die Bücher, die ich Interessehalber lesen möchte. Hier hat mich mal wieder meine 9jährige Tochter erwischt: "Das MUSST Du lesen! Das ist so gruselig, ich konnte gar nicht mehr aufhören und war so froh, dass es gut ausgeht!"
Es beginnt alles ganz harmlos: Mathilda geht mit ihrer Mutter im Baumarkt einkaufen und dort geschieht etwas fast Alltägliches, ein Ding aus dem Regal ruft: Kauf mich! Nur dass das Ding eben ein Gnom mit neun Zehen ist und so nimmt das Abenteuer für Mathilda und ihre Schwester ihren Lauf. Denn soviel ist den pubertierenden Mädchen schon klar: Aufregende Geheimnisse teilt man nicht mehr mit den Eltern, höchstens wenn es ganz brenzlig wird. Schließlich sucht das Abenteuer seine Hauptpersonen selbst aus!
Mir gefiel vor allem die sprachliche Klarheit, die durchgehend den Eindruck aufrecht erhalten kann, das Buch sei von der Hauptperson Mathilda geschrieben. Ein sensibles Mädchen, dass ihre Umwelt zu beobachten weiß und das bereits ein gesundes Verständnis von richtig und falsch entwickelt hat. Dabei ist das Buch nicht nur was für Mädchen, im Freundeskreis meiner Tochter ist es auch bei den Jungs sehr beliebt. Als gutes Mystery-Buch hat es alles was dazugehört, Legenden, verwunschene Orte und Personen, Zeitreisende, Erlösungsrituale und dazu eine ganz normale, deutsche Familie mit Haus, Hund, Mama und Papa. Das klingt jetzt vielleicht ultra spießig. Aber manchmal nervt es meine Tochter bei den Kinderbüchern, dass immer erst sieben Katastrophen passiert sein müssen, bevor einem Kind mal etwas Wundersames geschieht. Das Normale ist bei Katja Knipp nicht langweilig, da die Aufmerksamkeit für Details Dinge wieder in den Blick rückt, die uns im heutigen Leben auch mal schnell durchgehen. Ein tolles Kinderbuch und ein wunderbares Buch, um mit seinen Kindern ins Gespräch zu kommen!

29.01.2012

Artikel auf "Anzeigen-Echo.de":

Autorenlesung

Die Sechstklässler waren mucksmäuschenstill

Sieglar. Autorin Katja Knipp stellte ihr Buch "Neun Zehen" den sechsten Klassen der Korczak-Realschule vor. Dazu trafen sich die Jungen und Mädchen mit ihren Deutschlehrern im Forum des Sekundarstufenzentrums. Die fast 90 Schüler lauschten aufmerksam den Worten der Autorin, als sie Passagen aus ihrem Buch vorlas. Am Ende der Lesestunde fieberten die Schüler mit den Hauptpersonen des Buches mit und waren gespannt, wie das Abenteuer weitergeht.
08.01.2013

Ein ganz toller Artikel im Kölner Stadtanzeiger von heute:

FANTASY IN WAHN

Erlösung für den

Neun-Zehen-Gnom

Das hätte sich die fast l3-jährige Mathilda nicht träumen lassen, dass sie seit 1000 Jahren dazu auserkoren ist, als „Mathilda von der Muschel“ einen Ritter, seine Frau und beider Diener von einem bösen Fluch zu erlösen. Aber als das Mädchen aus Wahn mit der Mutter im Baumarkt einen Steingnom als Geschenk für den Vater kauft, beginnt die neunzehige Figur zu sprechen. Ein bisschen Kölner Heimatgeschichte rund um Burg Wahn und die sagenhafte Kitschburg, ein bisschen Fantasy mit verwunschenen Fledermäusen und Goldfischen, ein bisschen Teenageralltag in einer richtig netten Familie - so hat Autorin Katja Knipp den nicht nur für Mädchen lesenswerten Roman aufgebaut. Die Sprache in Mathildas Tagebuch ist authentisch und nicht anbiedernd, die Geschichte schlüssig und spannend, und das Happy End - samt leisen Anklängen einer Schul-Romanze - macht Lust auf eine Fortsetzung. Dafür scheint durchaus Hoffnung zu bestehen: Mathilda plant ein Austauschjahr in den USA… (bl)

12.12.2012

Heute gab es eine wunderbare Lesung vor 75 Schülerinnen und Schülern in der Korczak-Realschule in Troisdorf. Vielen Dank, dass ihr so toll mitgemacht und zugehört habt!
21.11.2012

Heute mal ein bisschen über Neun Zehen:

Die Hauptakteurin von "Neun Zehen", Mathilda Schilling ist 13 Jahre alt und lebt mit ihren Eltern und ihrer Schwester in dem kleinen Dorf Wahn. Zu Weihnachten bekommt Ihr Vater einen Gnom aus Stein geschenkt, der Mathilda höllische Angst einjagt. Denn wie sich herausstellt, ist dieser Gnom ein verwunschener junger Mann, der im Mittelalter auf Schloss Wahn lebte. Zusammen mit ihrer Schwester versucht sie nun, den Bann zu brechen. Dies funktioniert natürlich nur, indem die Wirklichkeit, das "Jetzt", immer wieder mit der Vergangenheit verschmilzt.
"Neun Zehen" beleuchtet die Geschichte von Schloss Wahn auf eine unterhaltsame und spannende Weise und lehrt gleichzeitig über das Vertrauen zwischen Eltern und ihren Kindern.

15.06.2012

Heute erscheint Neun Zehen!!!!

11.06.2012

Heute wirt Neun Zehen gedrückt. Ale Fäler, die jets noch drin sint, bleiben auch trin... ;)

08.06.2012
ISBN 978-3-00-038387-8, 128 Seiten, Taschenbuch!

NEUN ZEHEN kommt bald!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02203 695460 02203 695460

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2008 - 2016 Katja Knipp und Guido Schiefen